Samstag, 26. Mai 2012

BEVOR ES GELÖSCHT WIRD - DANKE SUSANNE

AUF MEINEM BLOG WERDEN AUCH KRITISCHE THEMEN GEPOSTET.
WHIPPETSPIRIT´S DIVA - GÄSTEBUCH

"Es ist unverantwortlich eine Hündin einmal im Jahr decken zu lassen, vor allem nach großen Würfen. Aber wenn man in keinem Verein züchtet und somit tun und lassen kann wie man glaubt, oder vielleicht weil man ohne Mitglied in einem Verein keine Züchterkurse machen muss es somit auch gar nicht weiß, dann, das ist meine persönliche Meinung, finde ich das einfach nur traurig und schlimm. Ihre Hündin tut mir sehr leid. Wären Sie Mitglied in einem Verein oder würden Sie an der VetMed Kurse besuchen, oder sich mit Zucht intensiv auseinandersetzen würden Sie wissen, dass bei mehr als 6 Welpen eine Zuchtpause zwischen dem letzten Wurftag und dem Decktag von mindestens 16 Monaten gemacht werden muss. So wie ich das sehe, haben Sie Ihre Hündin schon wieder gedeckt, obwohl der letzte Wurftag noch nicht mal ein Jahr zurückliegt. Damit schaden Sie ihrer Hündin, das sollte Ihnen bewusst sein. Eine Trächtigkeit ist kein Kinderspiel für eine Hündin und die Aufzucht ist enorm belastend und auslaugend für eine Hündin.... Ich nehme mal an, auch Sie lieben Ihre Hündin über alles... wenn man so ein Vorhaben in die Tat umsetzt muss man sich im Vorfeld intensiv damit auseinandersetzen. Nur Liebe zum Tier alleine reicht dafür nicht. Denn gerade wenn man sein Tier liebt, dann möchte man ihm eigentlich in der Regel nicht schaden....Zucht geschieht nicht von alleine, und die Tiere brauchen dabei jedwede Unterstützung ihres Menschen. Wer ernsthaft züchtet will, setzt sich mit diesen Dingen vorher auseinander und muss davor auch viel lernen... und leider habe ich auf Ihrer Seite noch einige andere Dinge gelesen die ein gewissenhafter Züchter niemals machen würde..."

Kommentare:

  1. Anmerkung: Die Hündin war bei ihrem ersten Wurf nicht einmal ein Jahr. Vor dem 15 Monat ist das unverantwortlich!

    AntwortenLöschen
  2. Ich möchte der Susanne vollinhaltlich Recht geben. Obwohl ich kein Experte bin, sondern nur Whippetbesitzerin, würde ich meinen, dass einem das schon der einfache Hausverstand sagen müsste, dass es unverantwortlich ist eine Hündin schon so früh decken zu lassen und nach so einem großen Wurf bereits innerhalb eines Jahres erneut dieser Strapaz auszusetzen. Für mich gibt es nur eine Erklärung - Geldnot. LG Grete

    AntwortenLöschen
  3. auch ich danke susanne!! nunja, leider ist es bei vielen rassen ja gestattet, auch nach einem großen wurf, innerhalb eines jahres wieder decken, bzw. gebären zu lassen. wäre ich (verantwortungsvoller!) züchter, käme mir das niemals in den sinn. weder vor dem 2. lj decken zu lassen, noch alle 2 jahre decken zu lassen. aber ja, ohne "verein" im hintergrund, lässt sich so manches tun...
    sei es aus unkenntnis oder ignoranz, aus wurschtigkeit oder geldgier. schön, dass es wenigstens der letzte wurf sein soll. (mit immer dem gleichen deckrüden!)

    AntwortenLöschen
  4. ...sollte heißen, und ! nur alle 2 jahre decken zu lassen..

    AntwortenLöschen
  5. Ich freue mich immer wieder über Korrekturen, Ergänzungen und Kommentare. Vielen Dank!

    AntwortenLöschen
  6. Ist mir schon voriges Jahr, als ich auf der Suche nach einem Whippet war, "aufgefallen". Da dachte ich noch, ok nach einem Wurf mit nur 1 Welpen... aber nach einem Wurf mit 8 Welpen sollte man der Hündin doch mehr Zeit zur Regeneration geben, auch ohne Vereinsmitgliedschaft. Im übrigen fehlt auf der Homepage auch ein korrektes Impressum - wenn man etwas verkauft, gäbe es auch hier Richtlinien..

    AntwortenLöschen